Unterkonstruktion aus Aluminium

Die Länge der Wandhalter ist an die gewünschte Dämmstoffdicke und Einhaltung des Hinterlüftungsraums anpaßbar. Die Verankerung der Unterkonstruktion besteht aus bauaufsichtlich zugelassenen Dübel-/ Schraubenkombinationen, deren Anzahl und Dimensionen nach rechnerischem Nachweis erfolgt. Bei Verankerungsgründen, die besonders bei Sanierungen nicht in der bauaufsichtlichen Zulassung erfaßt sind, müssen die Auszugskräfte durch Dübelauszugsversuche ermittelt werden. Unter Berücksichtigung des Gewichts der Bekleidungselemente und Belastungen aus Windsog sowie Winddruck können dann die Berchnungen vorgenommen werden. Die Verbindung von Wandhalter und Tragprofil kann durch nieten oder schrauben mit Ausbildung von Fest- und Gleitpunkten vorgenommen werden. Zur Minimierung von Wärme-/Kältebrücken sind unsere Unterkonstruktionen werksseitig mit einer thermischen Trennung ausgestattet.