Fassadenbau

Im Laufe der Zeit haben sich im Bauwesen auch Konstruktionen aus Aluminium, Kunststoffprofilen und Glas durchgesetzt. Aufgrund der ständig wachsenden Anforderungen an Wärmedämmung, Schallschutz, Brandschutz und Design sowie die Nutzungsdauer beschreiten Architekten und Investoren bei Gebäudeplanungen neue Wege.

Deshalb gewinnen vorgehängte hinterlüftete Fassaden zunehmend an Bedeutung. Denn sie erfüllen höchste Anforderungen und werden auf Grund der unbegrenzten Möglichkeiten der Form- und Farbgestaltung mehr und mehr eingesetzt. Auch unter der Berücksichtigung, dass Investitionen in Immobilien selten auf Grund kurzfristiger Modetrends getätigt werden, sondern vielmehr wegen dauerhafter wertsteigender, zumindest jedoch werterhaltender Engagements, bieten vorgehängte hinterlüftete Fassaden eine Reihe von Vorteilen. Denn Sie erhalten den Wert des Gebäudes über einen langen Zeitraum.

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade wird zu 2/3 bei Sanierungen eingesetzt. Gründe liegen im technischen Verschleiß (ungenügende Dämmung, unzureichender Brandschutz), Abschirmung gegen Radarstrahlung aber auch in der ästhetischen Umgestaltung der Fassade.

Einsatzbereich: Einsetzbar für alle Gebäudehöhen und -nutzungen

Was ist VHF

 

 

 

 

 

 

VHF = Vorgehängte hinterlüftete Fassade

Die vorgehängte hinterlüftete Fassadenstruktur besteht aus:

  1. der Unterkonstruktion aus Aluminium
  2. dem Isolationsmaterial (Glaswolle, Steinwolle, u.s.w.)
  3. dem Bekleidungsmaterial ( Alucobond, Aluminium, Blech aus Kupfer / Stahl / Zink, Faserzement, Feinsteinzeug, Granit, Holz, HPL, Keramik, Naturstein, Schiefer, Tonziegel, u.s.w.)
  4. der Luftschicht

Vorteile

Die Vorteile einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade auf den Punkt gebracht sowie die Gründe für die Anwendung des U-kon-Systems:

  • hohe Lebensdauer
  • vielfältige Designmöglichkeiten
  • einfache und schnelle Montage
  • geringe Instandsetzungskosten
  • höchste Wärmedämmeigenschaften
  • guter Schutz des Gebäudes vor Witterungseinflüssen
  • erhöhter Brandschutz, durch Verwendung nichtbrennbarer / schwerentflammbarer Werkstoffe
  • zusätzliche Schall- und Vibrationsdämpfung
  • es können verschiedene Verkleidungswerkstoffe verwendet werden
  • es können Wärmedämmstoffe unterschiedlicher Dicke eingesetzt werden
  • die Montage an unebenen Wänden ist problemlos möglich
  • ein universelles, auf einander abgestimmtes Systemkonzept, welches eine ausgesprochen hohe Qualität gewährleistet
  • technisch geprüft und hat sich mehrfach auf dem Markt bewährt
  • ist aus vielfältigen Erfahrungen bei der Verarbeitung hinterlüfteter Fassaden entstanden
  • ist ein zertifiziertes System von Aluminiumprofilen (DIN, GOST)
  • eine Komplettlösung, Komponenten ab Lager verfügbar
  • sämtliche, zur schnellen und einfachen Montage notwendigen Spezialwerkzeuge im Angebot
  • technische Unterstützung und Information
  • technische Schulungsangebote
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • bietet die Möglichkeit Wandunebenheiten auszugleichen

 

Technologie auf dem neuesten Stand - das ist der Vorteil von U-kon.

 

Bei so vielen Vorteilen, die vorgehängte hinterlüftete Fassaden auf sich vereinen, sind die Kosten nicht nur auf den Einstandspreis, sondern vielmehr auf die Lebensdauer zu beziehen. Auch hierbei halten vorgehängte hinterlüftete Fassaden einem Vergleich stand.